Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Navigation

Bildergalerie TTIP, CETA und TISA

Donnerstag, 30. Juli 2020, 17:00

Forenbeitrag von: »Henner«

US-Energieversorger legen Kohlekraftwerke still und ersetzen sie mit Solar-, Windkraft und Batterien

Weit verbreitet – insbesondere in der Erdgaswirtschaft und bei unbelehrbaren Atomkraftbefürwortern – ist die Meinung, dass man große fossile und atomare Kraftwerke, vor allem Kohlekraftwerke, nicht stilllegen könne, weil Speicherkapazitäten noch nicht genügend vorhanden oder zu teuer seien. Die typische Redewendung lautet: „Solange die Speicherfrage nicht gelöst ist, muss man übergangsmäßig auf flexible Erdgaskraftwerke zurückgreifen.“ Auch die Atomkraftbefürworter begründen ihre Forderung nach ...

Sonntag, 19. Juli 2020, 06:12

Forenbeitrag von: »Henner«

Doch noch eine Chance für die Rettung des Weltklimas?

Der demokratische US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat diese Woche seine politische Agenda vorgelegt. Besondere Bedeutung hat hierbei sein Vorschlag, die US-amerikanische Elektrizitätsversorgung bis 2035 auf Nullemissionen herunterzufahren. https://www.sonnenseite.com/de/politik/d…aign=Newsletter

Sonntag, 19. Juli 2020, 05:42

Forenbeitrag von: »Henner«

FridaysForFuture - ICC Climate Action: Open letter to UN Secretary-General António Guterres

The Amazon Rainforest is on the edge and so is future of humanity Global warming 1.5°C budget: ~240 Giga Tonns* Amazon Rainforest: "290 - 440 Giga Tonns" - PIK https://www.fridaysforfuture-iccclimateaction.org/ https://www.fridaysforfuture-iccclimateaction.org/ Siehe auch: https://www.zeit.de/news/2020-07/18/neue…ordnung-aendern

Samstag, 18. Juli 2020, 15:56

Forenbeitrag von: »Henner«

„Anschlag auf die Energiewende“

„Gigantische, revolutionäre Zerstörung der Energiewende und damit des Klimaschutzes“ resumiert Frank Farenski. Seinem Gespräch mit Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer von E3/DC, ist zu entnehmen, dass mit dem „Barometer-Gutachten“ des Bundeswirtschaftsministeriums beabsichtigt wird, einer dem dezentralen Wesen der erneuerbaren Energien entsprechenden Struktur aus autonomen, in sich autarken, aber zusätzlich miteinander vernetzten Energiezellen den Riegel vorzuschieben. Die von Millionen klimasc...

Samstag, 18. Juli 2020, 15:50

Forenbeitrag von: »Henner«

Energy Watch Group schlägt neues Gesetz für versorgungssichere Erneuerbare-Energien-Systeme vor

Berlin, 7. April 2020. Zeitlich passend zum 20-jährigen Bestehen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) präsentiert der Berliner Think-and-Do Tank Energy Watch Group (EWG) einen Gesetzesvorschlag zur Anreizung der Systemintegration Erneuerbarer Energien, wie der Spiegel exklusiv berichtete. Mit einer sogenannten Kombikraftwerksvergütung sollen systemdienliche Investitionen angeregt werden, um den Erneuerbaren Energien zu ermöglichen, die Verantwortung für die Systemsicherheit der Stromversorgun...

Mittwoch, 15. Juli 2020, 01:40

Forenbeitrag von: »Henner«

Methanausstoß erreicht neuen Höchststand

Die Förderung fossiler Brennstoffe, Mülldeponien und die Viehzucht - sie alle sind dafür verantwortlich, dass immer Methan in die Atmosphäre gelangt. Das Gas heizt die Erde noch deutlich stärker auf als CO2. .... .....Öl und Gas setzen nicht nur bei der Verbrennung Kohlendioxid frei, wodurch sich die Atmosphäre immer mehr aufheizt. Auch schon die Förderung ist problematisch für das Klima, weil dabei Methan entsteht. Unter anderem mit Daten des europäischen Satelliten "Sentinel-5P", der unter and...

Mittwoch, 17. Juni 2020, 20:46

Forenbeitrag von: »Henner«

Fracking in Deutschland: Wirklich verboten, ein bisschen erlaubt oder sogar bald wieder en Vogue?

Ein Gastbeitrag von Andy Gheorghiu, Campaigner & Consultant für Klima- und Umweltschutz Viele Menschen weltweit glauben, dass Fracking in Deutschland verboten ist. Diese Auffassung wird auch von Aktivist*innen für Klima- und Umweltschutz geteilt und als positives Beispiel promotet. Leider ist dies aber nicht ganz richtig. Fracking ist sogar explizit ein bisschen erlaubt in dem Land, das sich gerne mal international mit einer grünen Klimaplakette schmückt. Zudem besteht die Gefahr, dass bereits n...

Mittwoch, 17. Juni 2020, 20:24

Forenbeitrag von: »Henner«

Lies: „Daten und Fakten liegen auf dem Tisch – erste Anzeichen für eine Wasser-Krise sind da“

Experten legen Grundwasserbericht vor – Klimawandel zeigt deutliche Spuren in Niedersachsen – Trockenjahre 2018/19 Die Erinnerungen an die letzten beiden Trockenjahre 2018 und 2019 in Niedersachsen sind noch ganz frisch: Ernteausfälle, vertrocknete Felder, Probleme mit der Wasserversorgung, extrem tiefe Wasserstände bis hin zum Trockenfallen und in den Wäldern das Absterben ganzer Baumarten wie Fichten und Birken. Die genauen Zahlen und Daten zum Grundwasser liefert der gerade erstellte Sonderbe...

Mittwoch, 17. Juni 2020, 19:10

Forenbeitrag von: »Henner«

Deutsche Umwelthife: Fracking muss in Deutschland verboten bleiben

Expertenkommission Fracking der Bundesregierung bereitet Bericht für Bundestag vor – DUH fordert in heutiger Stellungnahme Fortsetzung des Fracking-Verbots in Deutschland – Immense Klimaschäden und Erbebenrisiken durch Fracking müssen beachtet werden – DUH zusätzlich für Importverbot von Frackinggas https://www.duh.de/presse/pressemitteilu…rboten-bleiben/ Siehe auch Text im Anhang

Montag, 11. Mai 2020, 16:09

Forenbeitrag von: »Henner«

Zum EBZ-Urteil des Bundes Verfassungs Gerichts

Zum EZB-Urteil des BVerfG - Das eigentliche Problem ist die z.T. offen europarechtswidrige Rechtsprechung des EuGH Der Antrag des Europaparlamentsabgeordnete Sven Giegold auf Einleitung eines Vertragsverletzungsverfahrens gegen die Bundesregierung wegen des EZB-Urteils des Bundesverfassungsgerichts sowie insbesondere wegen dessen angeblicher „Bedrohung der europäischen Rechtsgemeinschaft“ ist nicht die Lösung des Problems. Das eigentliche Problem ist die z.T. offen europarechtswidrige Rechtsprec...

Mittwoch, 6. Mai 2020, 08:25

Forenbeitrag von: »Henner«

Schlechte Luft führt zu mehr Corona-Toten

Immer mehr wissenschaftliche Studien weisen darauf hin, dass schlechte Luftqualität auch zu höheren Todeszahlen durch die Corona-Pandemie führt. Yaron Ogen, Geowissenschaftler an der Uni Halle-Wittenberg hat diese Zusammenhang in vier europäischen Ländern – in Spanien, Italien, Frankreich und Deutschland – untersucht. Von Franz Alt https://www.sonnenseite.com/de/franz-alt…aign=Newsletter

Donnerstag, 16. April 2020, 20:39

Forenbeitrag von: »Henner«

Offener Brief an SPD und Grüne in Hamburg: Keine Zustimmung zu CETA in den Koalitionsvertrag!

Offener Brief an SPD und Grüne in Hamburg: Keine Zustimmung zu CETA in den Koalitionsvertrag! Apr 16, 2020 | Allgemein, Offener Brief Anlässlich der beginnenden Koalitionsverhandlungen in Hamburg zwischen SPD und Bündnis90/Die Grünen wenden wir uns heute gemeinsam mit neun Hamburger Organisationen und Initiativen mit einem Offenen Brief an die Teilnehmer*innen der Koalitionsverhandlungen. Wir fordern sie dazu auf, das Umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen der EU mit Kanada(CETA) in den Ver...

Donnerstag, 16. April 2020, 20:35

Forenbeitrag von: »Henner«

Offener Brief an SPD und Grüne in Hamburg: Keine Zustimmung zu CETA in den Koalitionsvertrag!

Offener Brief an SPD und Grüne in Hamburg: Keine Zustimmung zu CETA in den Koalitionsvertrag! Apr 16, 2020 | Allgemein, Offener Brief Anlässlich der beginnenden Koalitionsverhandlungen in Hamburg zwischen SPD und Bündnis90/Die Grünen wenden wir uns heute gemeinsam mit neun Hamburger Organisationen und Initiativen mit einem Offenen Brief an die Teilnehmer*innen der Koalitionsverhandlungen. Wir fordern sie dazu auf, das Umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen der EU mit Kanada(CETA) in den Ver...

Samstag, 28. März 2020, 21:09

Forenbeitrag von: »Henner«

Das irreführende Geschichte vom sauberen Gas

Heyhe, in den letzten Monaten hat unser wundervolles Gastivists Netzwerk 4 kleine Animationsfilme (jeder ca. 2min, die Zeit lohnt sich) mit Untertiteln auf 10 Sprachen über die Förderung, die Finanzierung und die Auswirkung von fossilem Gas erstellt. Schaut euch die Filme an und teilt sie in euren Netzwerken: Kohleausstieg ohne Gaseinstieg: https://www.youtube.com/watch?v=GyigZPxc6gs Fossiles Gas - Teil des Problems, nicht der Lösung https://www.youtube.com/watch?v=8fGWjvEDXTg Sauberes Gas ist e...

Sonntag, 15. März 2020, 09:18

Forenbeitrag von: »Henner«

Neue Wege zur bioökonomischen Nutzung von CO2

Obwohl Kohlenstoffdioxid (CO2) nur einen Anteil von 0,04% der Luft darstellt, gehört es zu den Treibhausgasen, die mitverantwortlich sind für die Erderwärmung und den Klimawandel. Eine Möglichkeit zur Bekämpfung des Klimawandels besteht darin, CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen z.B. durch Aufnahme in Pflanzen, Algen oder Mikroorganismen, die durch Photosynthese Biomasse produzieren. Ein anderer Weg besteht darin das bei der Verbrennung oder anderen industriellen Produktionsprozessen entstehende...

Samstag, 14. März 2020, 15:04

Forenbeitrag von: »Henner«

Gericht winkt Gaspipeline EUGAL durch: Klimaschutz wird ignoriert

Berlin | Der Journalist und Landbesitzer Malte Heynen stand gestern gegen das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg vor Gericht, um den Bau der EUGAL-Gaspipeline zu stoppen, die Verlängerung der Nordstream 2 – Pipeline von Russland durch die Ostsee. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg wies die Klage jedoch ab: Die Pipeline kann in Betrieb genommen werden, auch wenn ihre Notwendigkeit nicht unabhängig geprüft wurde und keine rechtlich verbindliche Bewertung ihrer Aus...

Donnerstag, 12. März 2020, 11:26

Forenbeitrag von: »Henner«

Grüne in Hessen helfen den Import von Fracking-Gas (LNG) zu ermöglichen, den sie in Berlin und Brüssel ablehnen

Hier wiederholt sich die schon bekannte Vorgehensweise: Dort wo die Grünen in der Opposition sind, wenden sie sich überzeugt, mit guten Gründen und entschieden gegen Fracking, gegen CETA, und auch den Ausbau den Ausbau der Flüssiggas-Infrastruktur. In Hessen und in Regierungsverantwortung unterstützen die Grünen jedoch diese klimaschädlichen Schritte durch ihren Einfluss im Bundesrat, die sie in Berlin und Brüssel ablehnen. Zu seiner Rechtfertigung erklärt der hessische Wirtschaftsminister von d...

Mittwoch, 4. März 2020, 11:11

Forenbeitrag von: »Henner«

Die EU-Kommission präsentiert ihr „European Climate Law“ für Klimaneutralität bis 2050.

RA. Gisela Toussaint schreibt: die EU-Kommission präsentiert ihr „European Climate Law“ für Klimaneutralität bis 2050. https://www.euractiv.com/wp-content/uplo…0108.1525874783 Es geht in diesem Gesetzentwurf gem. Art. 1 und 2 jedoch nur um die Reduzierung von Treibhausgasen „in the Union“. Es geht um „Union-wide emissions and removals of greenhouse gases“. Es fehlt allerdings erstaunlicherweise jeglicher Bezug zur ansonsten vielbeschworenen Einbindung der Europäischen Wirtschaft in die globale W...

Freitag, 21. Februar 2020, 14:43

Forenbeitrag von: »Henner«

Der menschengemachte fossile Anteil am Ausstoss von Methan ist grösser als gedacht

Vor 1870 entwich aus geologischen Quellen kaum Methan. Durch die Nutzung fossiler Brennstoffe gelangt heute viel mehr davon in die Luft. Auf die Emissionen von Methan – dem zweitwichtigsten anthropogenen Treibhausgas – haben die Menschen einen grösseren Einfluss als gedacht. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie zu den Quellen des Gases. Mehr lesen: https://www.nzz.ch/wissenschaft/viel-meh…acht-ld.1541469

Donnerstag, 20. Februar 2020, 11:47

Forenbeitrag von: »Henner«

-Wie der Energiecharta-Vertrag ambitionierte Klimapolitik gefährdet

AlleHandels- und InvestitionspolitikKlimapolitikRohstoffpolitik Stolperfalle für den Klimaschutz: Wie der Energiecharta-Vertrag ambitionierte Klimapolitik gefährdet Von Merle Groneweg / 20. Februar 2020 Factsheet herunterladen (8 S., 1,5MB) Um den globalen Temperaturanstieg zu begrenzen, ist es notwendig, über 80% der bekannten Reserven fossiler Brennstoffe im Boden zu lassen. Trotzdem investieren Unternehmen weiterhin massiv in die Ausbeutung fossiler Brennstoffe: Allein im Öl- und Gassektor li...